Veröffentlicht in Hühner für Anfänger, Hühnerhaltung, Huhn, Meine Hühner

Welche Hühner legen grüne Eier

Araucana-Henne
Araucana-Henne

Grüne Eier? Kann man die essen? Mit solcher und anderen Fragen sehen sich Hühnerhalter von Rassegeflügel, das grüne Eier legt immer wieder konfrontiert. Ja, natürlich kann man die essen.

Und nein, grüne Eier sind nicht cholesterinarm und schon gar nicht cholesterinfrei, auch wenn sich dieser Mythos hartnäckig im Volksmund hält. Grüne Eier sind schlicht und einfach nur Hühnereier mit demselben Cholesteringehalt wie alle anderen Hühnereier auch. Als verkaufsfördernde Massnahme wird aber immer noch hie und da zum Trick mit dem „cholesterinarm“ gegriffen. Da viele Menschen ja eben denken, dass man grüne Eier nicht essen kann.

Jedenfalls freue ich mich jeden Tag über die gelegten grünen Eier meiner Araucana-Hennen. Grünlegende Hennen legen im Farbbereich von türkis bis olivgrün. Hier mal ein Bild zur Veranschaulichung, wie so ein grünes Ei aussehen kann:

ostereier.jpg

Hinten links und vorne rechts, das sind grüne Eier von Araucaner-Hennen. Dei beiden Tiere sind bereits einige Jahre alt, deshalb ist die Farbe nicht mehr so intensiv grün. Die Eierfarbe kann mit zunehmendem Alter der Hühner abnehmen. Sie legen auch anfangs der jährlichen Legeperiode intensiver gefärbte Eier, als zum Herbst hin.

Nun zu den grünlegenden Rassen. Folgende legen grüne Eier:

Araucana

Die Araucana-Hühner stammen aus Südamerika und gehören zu den schwanzlosen Hühnern, ähnlich wie Kaul-Hühner. Verpaart man andere Hühner-Rassen mit Araucanern, legen die Nachkommen immer grüne eier, da die Araucaner die Eierfarbe dominant vererben.

Grünleger

Eigentlich handelt es sich dabei nicht um Rassehühner, sondern Grünleger entstehen aus Verpaarungen von Legehybriden mit Araucanern. Solche Kreuzungen werden als Grünleger verkauft. Verpaart man Araucaner mit Braun-Legern legen die Nachkommen olivgrüne Eier.

 

Javanesische Zwerghühner

Diese Javanische Zwerghühner legt ebenfalls grüne Eier, sie tragen das Araucana-Gen in sich.

Cream Legbar (Crested Cream Legbar)

Diese englische Rasse legt türkis bis grüne Eier. Die Cream Legbar-Rasse hat man in Deutschland als Grundlage zur Erzüchtung der Bielefelder Kennhühner genutzt. Auch die Cream Legbar wurden unter anderem aus Araucanern gezüchtet.

Schwedische Isbar (Silverudds Blue)

Eine Schwedische Isbar die ebenfalls grüne Eier in vielen Variationen legt.

 

 

Werbeanzeigen

farbvererbung

Wer sich mit dem Gedanken trägt, seinen eigenen Nachwuchs mit dem hoffnungsvollen Nachwuchs-Hahn zu verpaaren stellt sich wahrscheinlich die Frage: Welche Farbe kommt denn dabei heraus? Farbvererbung ist eine Wissenschaft für sich und für einen Laien nicht auf Anhieb verständlich.

Wer sich nicht unbedingt tiefer ins Thema einlesen möchte, kann mit dem praktischen Hühner-Kalkulator von kippenjungle.nl herumspielen. Im Hühner-Kalkulator einfach die Elterntiere auswählen und zack! erfährt man, wie die Küken voraussichtlich aussehen werden. Dann müssen nur noch die Elterntiere mitspielen, resp. befruchtete Eier „liefern“ und los gehen kann es mit der eigenen Brut.

 

Farbvererbung, Hühner-Kalkulator